Gesunde Hafer-Möhren-Petersilie-Leckerlis

Rezept zum Selber backen

Zutaten in ca. Angaben:

Menge ergibt ein gut gefülltes Blech.

25 ml Pflanzenöl (Sonnenblumen, Oliven o.a.)

25 ml Milch (1,5% fettarm)

1 Ei

50g Buchweizenmehl

150g Haferflocken (körnige)

½ Päckchen Backpulver

½ Bund Petersilie

4 gr. Möhren


Zubereitung:

Öl, Milch und Ei schaumig rühren. Mehl mit Haferflocken und Backpulver mischen und in die Öl-Milch-Ei-Mischung dazugeben. 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Petersilie und Möhren klein häckseln und dann unterkneten, bis ein fester Teig entsteht. Aus dieser Masse kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180° C Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ausbacken und nachtrocknen lassen. Nach dem Abkühlen in eine Blechdose umfüllen, so sind die Leckerlis etwa 6 Wochen haltbar.


Anmerkung:

Ich habe diese kleine Backvariante gewählt, da bei mir nur zwei Zwergteckel in den Genuss dieser Leckerlis kommen. Selbstverständlich kann dieses Rezept für andere, größere Portionen (größerer Hund, noch mehr Hunde) angepasst werden. Genauso kann die Wahl der „gesunden Zutaten“ natürlich auch variiert werden. Wenn ihr Hund zum Beispiel lieber Fleisch-Hafer-Leckerlis frisst, können sie hier die Möhren z. B. mit Geflügelleber ersetzten oder auch ergänzen. Auch die Form der Leckerlis kann verändert werden. Bei großen Hunden empfiehlt es sich vielleicht Plätzchen zu machen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie es aus! Meine Beiden waren schon beim Backen ganz aufgeregt und als sie endlich die Köstlichkeiten probieren durften war das etwas ganz Besonderes für sie.

Bitte nicht vergessen: Leckerlis auf den Tagesbedarf anrechnen!


© Martina Herbert | Impressum / Datenschutz Powered by Joomla templates. All Rights Reserved.